War der Osterhase schon da?

Jedes Lebewesen hinterlässt Spuren seiner Anwesenheit. Die Spuren eines Hasen sind oft nur dezent und doch verräterisch. Wie du sie von Fuchs, Hund, Katze und anderen Ballengängern unterscheiden kannst, verrät dir dieser Blogartikel.

Feldhasen sind in Deutschland weitverbreitet und ihre Spuren in Feld und Flur häufig zu finden. Doch sie sind leicht zu übersehen, denn oft entdeckt man nur dezente Abdrücke ihrer Krallen. Dass liegt daran, dass ihre Fußunterseiten stark behaart sind. Wenn du aber weißt, worauf du schauen kannst, können die Zeichen eindeutiger nicht sein. Bisweilen kannst du bei genauerem Hinsehen auch Vorder- und Hinterfuß voneinander unterscheiden. Das ist praktisch, um zu bestimmen, wie das Langohr sich bewegt hat. Hatte es der Osterhase eilig oder war er ganz entspannt?

Die „Formel Eins“ der Hasenartigen

Alle Hasenartigen – und das schließt die Kaninchen ein – zeigen in ihrem Trittsigel eine typische Form. Ihre Zehen sind im Gegensatz zu denen von Fuchs, Hund und Katze sehr asymmetrisch angeordnet. Verbindet man die Krallenabdrücke miteinander gleicht das Ergebnis entfernt einer Eins. Die Anordnung der Zehen ist der unserer Finger übrigens sehr ähnlich. Im Grunde haben alle Säugetiere einen gleichen – homologen – Grundbauplan. Schau dir deine Hand an. Welcher Finger ist am längsten? Welcher am kürzesten? Liegt deine Daumenwurzel, wie meine, im Vergleich zu allen anderen Fingerwurzeln deutlich weiter hinten? Hasenartigen besitzen diese Grundstruktur ebenfalls. In ihrem Fall ist sie jedoch stärker die Länge gezogen und deshalb ausgeprägter, was im Boden wie eine eins wirkt. Vergleiche deine recht Hand gern mit dem folgenden Bild.

Gut zu erkennen ist die unterschiedliche Streckung. Der Vorderfuß erscheint um einiges Langgestreckter Als der Hinterfuß. Auch kannst du im linken Bild deutlich die reduzierte erste Zehen (Daumen) sehen. Im rechten Bild fehlt sie wodurch der Hinterfußabdruck leicht mit dem eines Fuchses verwechselt werden kann. Jedoch ist er viel assymetrischer als der von Reinecke.

Vorne fünf hinten vier

Auch ein großartiges Muster, das die Spuren der Hasenartigen sehr einzigartig macht, ist die unterschiedliche Anzahl an Zehenabdrücken. Während die Hinterpfoten vier Zehen aufweisen – wodurch diese sehr leicht mit denen der Füchse verwechselt werden – besitzen die Vorderpfoten fünf Zehen. Das liegt daran, dass der Daumen an den Hinterläufen gänzlich zurückgebildet ist. Doch auch an den Vorderpfoten ist der Daumen sehr stark reduziert und nicht immer zu erkennen. Das wachsame Auge sollte daher immer mehrere Details zur Unterscheidung heranziehen.

Auch auf die Größe kommt es an.

Entgegen einigen anderen Säugetieren sind die Hinterfußabdrücke der Hasenartigen deutlich größer als die Vorderfußabdrücke. Auch sind sie eher rund-oval als länglich, wodurch sie einmal mehr denen der Füchse und anderer Hundeartigen ähneln. Die Vorderfüße der Feldhasen sind in Länge zu Breite etwa 4 -7,5 cm x 2,5 – 7 cm groß, Hinterfüße hingegen 4,5 – 9  cm x 3,2 – 9 cm.
Nun habe ich dir drei spannende Details genannt, mit denen du den Hasenartigen auf die Schliche kommen kannst. Es sind allerdings bei Weitem nicht alle Details, auf die du achten kannst. Doch besser lernst du alles Weitere im Felde selbst kennen, wo die Hasen zuhause sind.

Mein Spurenlesetipp!

Lass die Bestimmungsbücher zuhause und habe lieber Zollstock, Bleistift und Papier dabei. Halte so viele Daten fest, wie du im Feld finden kannst. Vergleiche sie, erst wenn du zuhause bist mit deinen Büchern. Das schult dein Auge für die wichtigen Details und du lernst wirklich nachhaltig Spurenlesen.

Wenn du mehr über Spurenlesen wissen willst; wenn du verstehen willst, wie man den Gemütszustand eines Tieres aus seiner Fährte lesen kann, wann es an Ort und Stelle war und was dir eine Fährte sonst noch alles erzählen kann, dann besuche uns doch gern auf unserem nächsten Fährtenlese Seminar.

Stay Wild

Dein Kevin von teRea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert